Home / alle Beiträge / Gewächshausheizung – Test – Die Top 5

Gewächshausheizung – Test – Die Top 5

Gewächshausheizung  Top 5 Produktübersicht inkl. aktuellem Vergleichssieger

Vorab  die Ergebnisse vom Gewächshausheizung – Vergleichstest 2017 inklusive dem Vergleichstestsieger. Die ausführlichen Produktbeschreibungen mit den jeweiligen Highlights folgen im Anschluss.

Leistungstipp
Gasheizung Gewächshausheizung Edelstahl GT 4200 E
Kundenbewertung
Testergebnis
Bewertung1,5Sehr gut
Preistipp
Tepro Gewächshausheizer mit Thermostat, Grün
Kundenbewertung
Testergebnis
Bewertung2,1Gut
Gewächshausheizung
Kundenbewertung
Testergebnis
Bewertung2,2Gut
Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2017 um 21:18 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Einleitung – Gewächshausheizung

GewächshausheizungJeder leidenschaftliche Pflanzenfreund und Gärtner ist bemüht seine Pflanzen auch über die kalte Jahreszeit am Leben zu erhalten oder gar Gemüse im Winter zu ernten.

Wozu benötigt man eine Gewächshausheizung?

Im Winter kann mit einer Gewächshausheizung eine wohlige Wärme im Gewächshaus für die zarten Sprösslinge erzeugt werden um diese so vor der kalten Witterung zu schützen. Mit einer Heizung kann man zudem das ganze Jahr über ernten oder die Frühjahrssaison schon deutlich früher einläuten. In dem warmen Gewächshaus lassen sich dann problemlos viele Salat- und Gemüsesorten bereits früher anpflanzen. Daher ist man mit dem Einsatz einer Gewächshausheizung praktisch unabhängig von den Jahreszeiten.

Die Gewächshausheizung als Frostwächter

Es gibt die Gewächshausheizungen auch als Frostwächter, um die empfindlichen Keim- oder Setzlinge vor einem plötzlichen Kälteeinbruch zu bewahren. Denn grade dann, wenn man nicht zuhause oder in der Nähe seines Gewächshaues ist, können bei den heutigen Wetterkapriolen leicht die Temperaturen auch im Frühling nochmal unter den Gefrierpunkt sinken. Der Frostwächter wacht dabei ständig über eine gute Temperatur im Gewächshaus und schaltet sich bei zu niedrigen Temperaturen so lange ein, bis wieder ein angenehmes Klima für die Pflanzen herrscht. Die Temperaturen lassen sich an dem Frostwächter automatisch einstellen.

Welchen Arten von Gewächshausheizungen gibt es?

Gewächshausheizung Gas:

Die Gewächshausheizung die mit Propangas, Petroleum oder Paraffin betrieben wird, hat den Vorteil, dass kein Stromanschluss im Gewächshaus benötigt wird. Aber die Gewächshausheizung mit Gas bietet noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, denn neben der Wärme wird für das Pflanzenwachstum auch CO2 erzeugt. Wichtige Sicherheitseinrichtungen bei einer Gasheizung für das Gewächshaus sollten eine Thermosicherung, Zündsicherung und eine Sauerstoffmangelsicherung sein. So wird eine optimale Arbeitsweise gewährleistet und verhindert Brände oder das Austreten von unverbranntem Gas.

Gewächshausheizung elektrisch:

Bei einer elektrischen Gewächshausheizung wird elektrischer Strom über eine Heizspule in Wärmeenergie umgewandelt. Vorteil ist hierbei, dass die Temperatur sehr genau über ein Thermostat eingestellt werden kann. Durch eine Gewächshausheizung elektrisch kann das Treibhaus optimal beheizt und selbst empfindliche Pflanzen wie Orchideen gezüchtet werden. Bei größeren Modellen ist in der elektrischen Gewächshausheizung sogar noch ein Ventilator eingebaut, dieser verteilt die warme Luft im Gewächshaus weitläufig. Einige wichtige Sicherheitsvorrichtungen sollten aber beim Kauf einer elektrischen Gewächshausheizung beachtet werden: Zum einen sollte das Gehäuse spritzwassergeschützt sein und zum anderen sollte es über ein gutes Thermostat verfügen. Das Thermostat ist sehr wichtig, denn es steuert praktisch die gesamte Gewächshausheizung und spart dementsprechend Strom. Für ein kleines Gewächshaus reicht eine Heizleistung von 500 bis 800 Watt aus, bei einem großen Glas Gewächshaus sollte die Gewächshausheizung allerdings schon 2000 Watt Heizleistung haben.

Gewächshausheizung Solar:

Die optimalste und energiesparendste Lösung ist eine Gewächshausheizung mit Solar-Paneelen. Hierbei werden Photovoltaik-Elemente auf dem Dach des Gewächshauses angebracht, die tagsüber Sonnenenergie sammeln und in einer Batterie speichern. Im Inneren des Gewächshauses befindet sich zeitgleich eine elektrische Gewächshausheizung, die die umweltfreundlich erzeugte Energie in Wärme umwandelt. Die Installation einer Solar Gewächshausheizung ist sehr einfach und die Steuerung erfolgt wie bei einer Gewächshausheizung elektrisch über ein Thermostat.

Frostwächter Gewächshausheizung:

Viele Besitzer von Gewächshäusern möchten nur ihre Pflanzen vor plötzlichen Kälteeinbrüchen bewahren. Hier ist die Gewächshausheizung mit Frostwächter-Funktion bestens geeignet. Es gibt aber auch Modelle, die hauptsächlich als Frostwächter im Gewächshaus fungieren. Sie können die Pflanzen im Gewächshaus vor zu kalten Temperaturen oder plötzlichem Frost schützen. Nachteil ist, dass sie keine konstante Temperatur halten können. Ein Gewächshaus Frostwächter ist deswegen in der Anschaffung auch deutlich günstiger, als eine Gewächshausheizung. Ideal sind Heizungen, die bereits eine sogenannte Frostwächter-Funktion eingebaut haben. Sie schaltet sich automatisch an, wenn die Temperatur unter einen bestimmten Wert sinkt und heizt das Gewächshaus dann automatisch auf die voreingestellte Temperatur auf.

Welche Sicherheitsausstattung sollte eine Gewächshausheizung haben?

Beim Gewächshausheizung Kauf sollte man darauf achten, dass sie folgende Ausstattungsmerkmale besitzt. Egal ob Gas oder elektrische Heizung, es ist definitiv notwendig, dass sie auf jeden Fall ein Thermostat eingebaut haben. Die Heizung mit Thermostat erspart einen nicht nur viel Arbeit, da man nicht ständig die Temperatur kontrollieren muss, sondern auch viel Geld bei den Energiekosten. Die Gewächshausheizung mit Thermostat bietet einfach den höchsten Komfort und ist die sicherste Variante.

Der Gewächshausheizung – Vergleichstest

Nummer 1

Gazcamp Gewächshausheizung

Produktbeschreibung:

GewächshausheizungDie Gazcamp Gewächshausheizung Gas ist mit einer Heizleistung von 2 kW ausreichend, auch für große Gewächshäuser. Sie kann entweder auf den Boden gestellt oder Dank der Wandhalterung an die Wand montiert werden. Der eingebaute Thermostat reguliert die Heizleistung und schaltet beim Erreichen der eingestellten Temperatur auf Sparflamme. Daher hält sich auch der Gasverbrauch in Grenzen. Gezündet wird die Flamme über eine Piezozündung mit einer Zündsicherung. Diese schaltet die Gaszufuhr sofort ab, falls die Flamme ausgehen sollte. Zusätzlich ist zur Sicherheit auch noch eine Thermo- und Sauerstoffmangelsicherung eingebaut. Betrieben wird die Gazcamp Heizung für das Gewächshaus 2 kW mit Propangas. Die Gasflasche und der Gasregulator sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat gekauft werden.

Technische Details:

  • Heizleistung max. 2 kW
  • Betrieb mit Propan / Butan Gas
  • 50 mbar Betriebsdruck
  • Piezozünder
  • Zündsicherung
  • Sauerstoffmangelsicherung
  • Thermostat mit Regelbereich 2° – 25° C
  • Gasverbrauch etwa 280 g/h

Fazit – Gewächshausheizung von Gazcamp mit 2 kW Heizleistung:

Die enorme Heizleistung der Gazcamp Gewächshaus Heizung überzeugt, selbst große Gewächshäuser lassen ich mit dieser Heizung leicht auf die optimale Temperatur bringen. Großer Vorteil ist der eingebaute Thermostat mit dem sich die Temperatur ideal einstellen lässt. Auch in Sachen Sicherheit konnte die Gewächshausheizung von Gazcamp punkten, denn neben einem Piezozünder gibt es auch eine Zündsicherung und Sauerstoffmangelsicherung. Diese schaltet die Heizung bei einem zu niedrigen Sauerstoffwert im Gewächshaus automatisch sofort ab.

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2017 um 21:18 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nummer 2

GasTec GT4200E Gas Gewächshausheizung 4,2 kW

Produktbeschreibung:

GewächshausheizungMit der GasTec Gewächshausheizung lassen sich besonders große Gewächshäuser ab einer Raumgröße von über 42 m³ beheizen. Sie ist für die Wandmontage oder zum Aufstellen auf dem Boden geeignet. Das eingebaute Thermostat kann die Heizleistung automatisch regulieren. Der Temperaturbereich ist von 0° bis 25°C einstellbar. Die Zündflamme wird über eine Piezozündung gestartet. Die Flamme brennt so lange, bis die zuvor eingestellte Temperatur unterschritten wird, dann startet der Gasbrenner und heizt das Gewächshaus auf.

Durch den Einbau des Thermostats hält sich der Gasverbrauch in Grenzen. Bei voller Heizleistung liegt der Gasverbrauch bei etwa 331 g/h. Zur zusätzlichen Sicherheit findet man noch eine Thermo- und Sauerstoffmangelsicherung sowie eine Zündsicherung die die Gaszufuhr sofort abschaltet, falls die Zündflamme mal erlöschen sollte. Die Lieferung erfolgt ohne Gasflasche, diese muss als Zubehör extra gekauft werden.

Technische Details:

  • Abmessungen: Breite 40 cm Höhe 49 cm Tiefe 35 cm
  • Heizleistung max. 4 kW
  • Betrieb mit Propangas
  • 50 mbar Betriebsdruck
  • Zündung per Piezozünder
  • Sauerstoffmangelsicherung
  • Zündsicherung
  • Thermostat mit einem Regelbereich 0° – 25° C
  • Gasverbrauch etwa 331 g/h

Fazit – Gewächshausheizung Gas GT 4200 E von GasTec:

Die GT 4200 E des Herstellers GasTec ist besonders für große Gewächshäuser geeignet, denn mit einer Heizleistung von über 4,2 kW lassen sich gut Gewächshäuser ab 42 m³ beheizen. Die Temperatur kann durch das eingebaute Thermostat zwischen 0° und 25° C eingestellt werden. Die Zündflamme wird über eine Piezozündung gestartet, die auch über eine Zündsicherung verfügt. Zusätzliche Sicherheit bietet hier selbstverständlich auch eine Sauerstoffmangelsicherung. Diese schaltet bei einer Unterschreitung des Sauerstoffgehaltes im Gewächshaus die Heizung sofort ab.

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2017 um 21:18 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nummer 3

Florino Frostwächter Gewächshausheizung elektrisch 2000 Watt Heizleistung

Produktbeschreibung:

GewächshausheizungDer 2000 Watt Florino Frostwächter SFR302F-C ist eine kleine elektrische Heizung für kleinere Gewächshäuser. Mit ihr lassen sich Frostschäden im Gewächshaus vermeiden. Die Einstellung erfolgt über ein kleines LCD Display und Tasten oberhalb des Florino Frostwächters. Nach dem Einstecken des Netzsteckers ist der Frostwächter direkt betriebsbereit. Sollte jetzt die Temperatur unter einen zuvor eingestellten Bereich fallen, schaltet sich die 2000 Watt starke Gewächshausheizung und der eingebaute Ventilator an. Das Gehäuse des Frostwächters Florino ist nach dem IP21 Standard geschützt gegen Tropfwasser, er sollte aber trotzdem an einem Ort stehen an dem es nicht allzu feucht ist.

Ein eingebauter Sicherheitsschalter schaltet den Florino Frostwächter sofort ab, falls er mal durch einen Windstoß umfallen sollte. Die Steuerung kann auch bequem mit der mitgelieferten Fernbedienung erfolgen. Dabei lässt sich über die Fernbedienung der Timer, die Temperatur, die Heizleistung sowie der Ventilator an- oder ausstellen.

Technische Details:

  • Abmessungen: Breite 23,5 cm Höhe 30,5 cm Tiefe 15,5
  • Gewicht 1,3 kg
  • Stabiles Kunststoffgehäuse
  • Frostwächter Funktion
  • Heizleistung max. 2 kW
  • Anschlussspannung 220 – 240 V / 50 Hz
  • Timer Funktion
  • Digitale Leistungsanzeige
  • Steuerung per Fernbedienung
  • Umfallschalter – schaltet den Frostwächter ab wenn er umfällt
  • Überhitzungsschutz

Fazit – Florino Frostwächter mit 2 kW Heizleistung:

Der Florino ist ein Frostwächter mit einer Heizleistung von etwa 2000 Watt. Damit lassen sich sehr gut kleinere Gewächshäuser vor plötzlichen Kälteeinbrüchen schützen. Als richtige Heizung für Gewächshäuser hingegen, ist der Florino Frostwächter eher nicht geeignet. Die Bedienung erfolgt bequem über ein kleines Display oder der mitgelieferten Fernbedienung. Es lassen sich mittels Timer Funktion die Laufzeit der Heizung einstellen oder ab welcher Temperatur sich der Frostwächter automatisch einschalten soll. Insgesamt macht der Florino Frostwächter einen guten Eindruck und daher können wir ihn als Frostwächter für kleinere Gewächshäuser auch bedenkenlos empfehlen.

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2017 um 21:18 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nummer 4

Tepro Gewächshausheizung Gas mit Thermostat und 2 kW Heizleistung

Produktbeschreibung:

GewächshausheizungDie Tepro Gas Gewächshausheizung mit einer Heizleistung von etwa 2 kW ist auch für kleinere Gewächshäuser optimal geeignet. Sie wird einfach auf den Boden gestellt und an einer Propan oder Butan Gasflasche angeschlossen. Der Druckregler und der Gasschlauch sind erfreulicherweise bereits im Lieferumfang. Die Temperatur kann in einem Temperaturbereich von 7° bis 32° C reguliert werden, daher sorgt der eingebaute Thermostat auch dafür, den Gasverbrauch zu minimieren. Die Zündung der Gasflamme erfolgt über eine Piezozündung. Sollte die Flamme widererwarten ausgehen, dann schließt die Temperatursicherung sofort die Gaszufuhr.

Insgesamt macht die Tepro Heizung für Gewächshäuser einen sehr guten Eindruck. Auch die Sicherheitsausstattung kann sich mit Thermo- und Sauerstoffmangelsicherung sehen lassen. Diese schalten ebenfalls die Gaszufuhr der Gewächshausheizung ab, wenn der Sauerstoffgehalt auf ein kritisches Maß sinken sollte.

Technische Details:

  • Abmessungen: Breite 30 cm Höhe 48,5 cm Tiefe 13 cm
  • Heizleistung max. 2 kW
  • Betrieb mit Butan / Propangas
  • 50 mbar Betriebsdruck
  • Zündung per Piezozündung
  • Sauerstoffmangelsicherung
  • Thermosicherung
  • Thermostat mit einem Regelbereich 7° – 32° C
  • Gasverbrauch etwa 145 g/h

Fazit – Gas Gewächshausheizung Tepro:

Die Tepro Gas Heizung macht insgesamt einen sehr guten Eindruck. Sie bietet alle wichtigen Sicherheitsmerkmale, die eine gute Gasheizung für das Gewächshaus haben sollte. Die Temperatur lässt sich über das eingebaute Thermostat sehr gut in einem Bereich von 7° bis etwa 32°C einstellen. Ist die voreingestellte Temperatur erreicht, geht die Heizung auf Sparflamme, was den Gasverbrauch deutlich reduziert. Insgesamt ist der Gasverbrauch mit gerade mal 145g/h sehr niedrig.

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2017 um 21:18 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nummer 5

GasTec Gewächshausheizung Gas GT 2100 E mit 2 kW Heizleistung

Produktbeschreibung:

GewächshausheizungDie GT 2100 E von GasTec ist eine Gas Gewächshausheizung mit einer Heizleistung von ca. 2 kW. Sie eignet sich damit für Gewächshäuser ab einer Größe von etwa 21 m³. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Druckregler auch ein Schlauch für die Gasflasche. Für die Inbetriebnahme wird lediglich noch die gefüllte Propan oder Butangasflasche benötigt, die separat nachzukaufen ist. Die GasTec Gewächshausheizung GT 2100 E ist eine Standheizung und stahlt ihre Wärme nach oben hin ab.

Das Gehäuse selber ist aus Edelstahl gefertigt und beherbergt einen Thermostatregler mit einem Temperaturbereich von 0° bis +25° C. Die Zündung der Gasflamme erfolgt über eine Piezozündung mit Thermosicherung. Diese Sicherung schaltet auch hier sofort sie Gaszufuhr ab, wenn die Zündflamme erlöschen sollte. Der Gesamteindruck der GasTec GT 2100 E ist sehr gut. Auch in Sachen Heizleistung liegt die GT2100E in einem guten Bereich, selbst größere Gewächshäuser lassen sich mit der GasTec wunderbar beheizen. Eine Besonderheit ist die Frostwächter-Funktion, die die Heizung automatisch einschaltet, es muss lediglich vorher die Zündflamme entfacht werden.

Technische Details:

  • Abmessungen: Breite 30 cm Höhe 46 cm Tiefe 14 cm (26 cm mit Füße)
  • Edelstahlgehäuse
  • Frostwächter-Funktion
  • Heizleistung max. 2 kW
  • Betrieb mit Butan / Propangas
  • 50 mbar Nenndruck
  • Zündung per Piezozündung
  • Sauerstoffmangelsicherung
  • Thermosicherung
  • Thermostat mit einem Regelbereich 0° – +25° C
  • Gasverbrauch etwa 153 g/h

Fazit – GasTec Gewächshausheizung GT2100E:

Mit einer Heizleistung von 2 kW lassen sich mit der GasTec Heizung Gewächshäuser ab einer Größe von etwa 21 m³ optimal beheizen. Die Sicherheitsausstattung entspricht mit Piezozündung, einstellbarem Thermostat, Thermosicherung und Sauerstoffmangelsicherung dem heutigen Stand. Die Frostwächter Funktion macht sie besonders interessant, denn hier kann, mit gezündeter Gasflamme, auch ein plötzlicher Kälteeinbruch dem Gewächshaus nichts anhaben. Auch der Gasverbrauch mit lediglich 153 g/h bei höchster Heizleistung ist sehr gut.

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2017 um 21:18 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Fazit zum Gewächshausheizung – Vergleichstest

Wie unser Gewächshausheizung Test zeigt, muss eine gute Heizung für das heimische Gewächshaus nicht teuer sein, um trotzdem sämtliche wichtige Funktionen zu bieten, die benötigt werden. Bereits günstige Geräte bieten eine hohe Heizleistung und haben alle erforderlichen Sicherheitsausstattungen, um die Gewächshausheizungen auch sicher und zuverlässig zu betreiben.

Zusammenfassung Gewächshausheizung – Top 5 Empfehlungen:

Hier geht es zu den Hollywoodschaukeln und Kinderspielhäusern für den Garten.

5/5 (1)

Bewertung der Information

ebenfalls lesenswert

Gewächshäuser Dehner

Gewächshäuser Dehner – Test – Die Top 5

Gewächshäuser Dehner Top 5 Produktübersicht Vorab  die Ergebnisse vom Gewächshäuser Dehner – Vergleichstest inklusive dem Vergleichstestsieger. Die ausführlichen …

gewächshaus test